Konsultation der Citizen Science Strategie 2020 für Deutschland

Onlinekonsultationen von 19.9. bis 19.10.2015

Vom 19. September bis 19. Oktober 2015 können Sie sich an der Konsultation des Rahmenpapiers der Citizen Science Strategie 2020 für Deutschland (Green Paper) beteiligen und online Ihre Kommentare und Vorschläge einbringen: http://www.konsultation.buergerschaffenwissen.de 

Es besteht zusätzlich die Möglichkeit Positionspapiere bis zum 9. November einzusenden: http://www.konsultation.buergerschaffenwissen.de/positionspapiere

Mit der Verabschiedung der Sustainable Development Goals (SDGs) durch die UN-Vollversammlung Ende September 2015 entsteht ein neuer Bezugsrahmen auch für alle Akteure der Wirtschaft.Die Konsultation des Rahmenpapiers dient der Stärkung und des Ausbaus von Citizen Science Aktivitäten und Initiativen in Deutschland und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Hierzu lädt das GEWISS Konsortium* Forschende in Deutschland ein, Maßnahmen zur Stärkung von Citizen Science in Deutschland zu bewerten, zu kommentieren und Vorschläge einzubringen.

*Das Bausteinprogramm „BürGEr schaffen WISSen – Wissen schafft Bürger (GEWISS)“ zur Entwicklung von Citizen Science Kapazitäten ist ein Konsortiumsprojekt von Einrichtungen der Helmholtz- und der Leibniz-Gemeinschaft mit ihren universitären und außeruniversitären Partnern. Beteiligte Partnereinrichtungen sind das Deutsche Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) mit dem Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) und der Friedrich-Schiller-Universität Jena und das Berlin-Brandenburgische Institut für Biodiversitätsforschung (BBIB) mit den Institutionen Museum für Naturkunde Berlin – Leibniz Institut für Evolutions- und Biodiversitätsforschung (MfN), Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB), Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW), Freie Universität Berlin sowie der Leibniz Forschungsverbund Biodiversität (LVB) und Wissenschaft im Dialog (WiD).

Das Programm wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert. Der Prozess der Strategie-Entwicklung und der Konsultation wird vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) / Deutsches Zentrum für integrative Biodiversitätsforschung (iDiv) Halle-Jena-Leipzig koordiniert.Ansprechpartnerin: Dr. Anett Richter (anett.richter@idiv.de)

Das könnte sie auch interessieren

Informiert Bleiben

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen und Neuigkeiten unserer Arbeit informiert werden möchten, nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf. Bitte füllen Sie dazu folgendes Formular aus.

Unser Newsletter erscheint bis zu vier Mal im Jahr. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ausführliche Informationen zum Newsletteranbieter, Versandverfahren und Tracking erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder
Unser Newsletter erscheint bis zu vier Mal im Jahr. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ausführliche Informationen zum Newsletteranbieter, Versandverfahren und Tracking erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.