„Wo müssen wir heute ansetzen, um für übermorgen gerüstet zu sein?“

ZEIT Artikel

Bundesforschungsministerin Johanna Wanka über Forschungswende, gut vernetzte Bürgerwissenschaftler, falsche Erwartungen und darüber, was Citizen Science für die Forscher bedeutet. Ein Interview mit der „ZEIT“ vom 19. Mai 2016

Christiane Grefe, die am 7. Juni die Abschlusstagung unseres BMUB-Projektes moderiert, spricht mit Ministerin Wanka über Citizen Science und Forschungswende. Wie ernst meint es Bundesministerium für Bildung und Forschung mit der Bürgerbeteiligung und wo sind die Grenzen? Ministerin Wanka plädiert dafür, dass sich Bürgerinnen und zivilgesellschaftliche Organisationen kenntnisreich mit den neuen Technologien auseinander setzen. 

Genau dafür setzt sich die zivilgesellschaftliche Plattform Forschungswende ein: den Aufbau von mehr Wissen und Kapazitäten in den zivilgesellschaftlichen Organisationen zu Forschung und Innovation für einen Dialog auf Augenhöhe – gemeinsam heute da anzusetzen, was morgen für einen Großteil der Bevölkerung gestaltet werden soll. Zum Interview …

Das könnte sie auch interessieren

Informiert Bleiben

Newsletter

Wenn Sie regelmäßig über unsere Veranstaltungen und Neuigkeiten unserer Arbeit informiert werden möchten, nehmen wir Sie gerne in unseren Verteiler auf. Bitte füllen Sie dazu folgendes Formular aus.

Unser Newsletter erscheint bis zu vier Mal im Jahr. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ausführliche Informationen zum Newsletteranbieter, Versandverfahren und Tracking erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder
Unser Newsletter erscheint bis zu vier Mal im Jahr. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Ausführliche Informationen zum Newsletteranbieter, Versandverfahren und Tracking erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.